Antonia Mertsching

Mitglied des Sächsischen Landtags

Über mich und meine Diät

Antonia-Mertsching-1024px.jpg

Hallo! Schön, dass Sie hier lesen ...

Mein Name ist Antonia Mertsching. Ich bin Mitglied des Sächsischen Landtags in der Fraktion DIE LINKE. Sachsen. Mein Zuhause ist die Lausitz. Über mich und meine Diät

Überlege nicht, wie es nicht geht – sondern überlege, wie es gehen kann!

Früher hat mich meine Ma immer mit diesem Satz geärgert, wenn ich verzweifelt vor einer Aufgabe saß. Jetzt bin ich ihr dankbar dafür. Denn egal, welche Herausforderung es zu meistern gilt – ich bin dabei, wenn es um Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit oder die nächste Aktion dazu geht. Das Handwerkszeug dafür lernte ich im Studium der Politik- und Rechtswissenschaften und Soziologie an der TU Dresden und durch mein Engagement bei der dortigen TU-Umweltinitiative und als konsumkritische Stadtführerin. Danach habe ich fünf Jahre beim Entwicklungspolitischen Netzwerk Sachsen zum Thema Wirtschaft und Menschenrechte gearbeitet, genauer gesagt als Referentin für global verantwortliche Beschaffung – also wenn der Freistaat Sachsen einkauft (Polizeiuniformen, IT und Büromaterial, Catering, uvm.), dass er das auch unter sozialen und ökologischen Aspekten macht.

Für alle, denen das nicht nach "richtiger Arbeit" klingt: Ich habe mir mein Zubrot auch schon im Warenlager, an der Küchenspüle oder als Bürohilfe verdient. Ansonsten mache ich mir die Hände gern im Garten schmutzig oder bekoche von Herzen gern meine Freunde und Freundinnen.

Es gibt so vieles, mit dem wir unsere Welt schöner machen können: bedingungsloses Grundeinkommen, kürzere Arbeitszeiten, Anhebung des Lohnniveaus – Geld ist genug da. Es verhält sich nur bekanntlich wie Mist: gut verteilt kann es seine volle Wirkung entfalten, aber auf einem Haufen konzentriert, stinkt es einfach!

Um unser gesellschaftliches Miteinander zu organisieren, brauchen wir insbesondere mehr Zeit: selbstbestimmt, vor Ort, in Räten und Unternehmen, für Pflege, (Gemeinschafts-)Gärtnern und -Kochen, Weiterbildung, Kulturprogramme, Selbermachen. Das ist für mich Nachhaltigkeit und ich trete an, um die ökologischen mit den sozialen Fragen zu verbinden. Gerade das ist in der sächsischen Politik und beim Strukturwandel dringend notwendig.

For ä better world ❤️

Meine Diät

Als Abgeordnete des Sächsischen Landtags werden mir einige Ressourcen zur Verfügung gestellt:

  • knapp 6.000 € Aufwandsentschädigung (= Diät) – davon zahle ich 1.300 € Einkommenssteuer und Soli; 1.200 € Partei- und Abgeordnetenparteibeitrag; anteilig 400 € Beitrag zur KK- und Pflegeversicherung; bis zu 700 € monatlich spende ich an Vereine und Initiativen, die mir am Herzen liegen – oder auf Anfrage ;)

  • 4.200 € Sachkostenpauschale – davon finanziere ich ein Büro in Weißwasser inkl. laufender Kosten, anteilig ein Büro der LINKEN im Landkreis Bautzen als Fixkosten; der Rest geht in Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit

  • darüber hinaus gibt es ein Mitarbeiter*innenbudget von knapp 6.000 €, davon finanziere ich 4 Teilzeit-Stellen

  • in der Legislatur gibt es eine einmalige Einrichtungspauschale für das Büro, auch diese liegt bei knapp 6.000 €

  • um Interessierten einen Besuch des Landtags zu ermöglichen, gibt es eine jährliche Versorgungspauschale von 1.500 € – wenn Sie Interesse haben, mit uns in den Sächsischen Landtag zu fahren, melden Sie sich gern über das Büro kontakt[at]antonia-mertsching.de

  • für die Fahrten in den Sächsischen Landtag wurde mir eine DB Netzcard zur Verfügung gestellt, mit der ich auch nach Berlin fahren kann